0
Posted 17. Januar 2011 by Entertainweb in Plattform
 
 

Vorschau: Die besten Games des Jahres 2011 im Überblick


Neues Jahr, neues Glück. Ob sich dieser Spruch auch im Computer- und Videospielsegment bewahrheitet, wird sich zeigen. Neben Fortsetzungen von legendären Videospielklassikern erwarten uns in diesem Jahr auch frische Games-Ideen. Wir stellen euch die vielversprechendsten Neuerscheinungen vor.

Duke Nukem Forever

Dass Fans des Duke misstrauisch sind, wenn es heißt, dass 2011 garantiert und ganz, ganz sicher das neue Action-Spektakel mit dem politisch unkorrektesten und coolsten Shooter-Helden aller Zeiten erscheinen wird, kann man ihnen nicht verübeln: Der Release wurde seit der Ankündigung 1997 immer wieder verschoben und wurde über die Jahre zum größten Running Gag der Spielbranche. Unter den Fittichen von Take2 Interactive jedoch soll der postpubertäre Taum aller männlichen Digital Natives nun endlich wahr werden: Zeitgemäße Grafik und zeitlose Macho-Sprüche werden, so das Versprechen, für das größte Comeback in der Geschichte der Videospiele sorgen.

Startdatum: Mai

Uncharted 3: Drake´s Deception

Zu den wenigen Exklusivtiteln für die PS3, die den Verkauf der Konsole in diesem Jahr drastisch ankurbeln könnten, gehört Uncharted 3. Das dritte Abenteuer von Nathan Drake soll erneut graphische Maßstäbe setzen. Dafür sorgen neue Physik-Features und beeindruckende Natur-Effekte bei der Darstellung von Sand, Feuer, Wasser und Rauch. Die Spieler erwartet einmal mehr filmreifes Entertainment – sowohl was die Story angeht, als auch deren optische Umsetzung. Man darf Nathan Drake insofern zu Recht als inoffiziellen Nachfolger von Indiana Jones betrachten. Wie dieser sucht Drake mystische Stätten und Relikte. Diesmal dreht sich alles um das sagenunwobene „Atlantis des Sandes„, eine verlorene Stadt inmitten der Arabischen Wüste. Neben der Einzelspieler-Story bietet Uncharted 3 verbesserte und erweiterte Mehrspieler-Modi. Drake’s Deception wird – einen 3D-fähigen Fernseher vorausgesetzt – in 3D spielbar sein.

VÖ: November


Deus Ex 3: Human Revolution

Vor mittlerweile elf Jahren erschien mit Deus Ex ein in jeder Hinsicht herausragender Titel. Mit seiner Mischung aus Science Fiction und Verschwörungstheorien zog die Story die Spieler in ihren Bann. Die für damalige Verhältnisse tolle Grafik und der Mix aus Action-, Adventure- und Rollenspiel-Elementen waren ebenfalls ungewöhnlich. Umso größer die Enttäuschung, dass Teil 2 mit diesem Kunstwerk nicht mithalten konnte. Ob aller guten Dinge drei sind? Was dafür spricht, dass Deus Ex: Human Revolution an das Original anschließen kann: ein Protagonist auf der Suche nach der Wahrheit über die Bio-Implantat-Technologie, Handlungsfreiheit ohne Ende und ein Spielverlauf, der sich nach den Entscheidungen des Spielers richtet.

VÖ: Q2

Mass Effect 3

Was kommt heraus, wenn man einen Shooter mit einem RPG kreuzt? Eine gelungene Mischung! Zumindest im Fall des Science Fiction-Spektakels Mass Effect, dass 2011 in die dritte Runde geht. Bei seinem letzten Auftrag wird Commander Shepard erneut mit der aus den Vorgängern bekannten Alienrasse Reaper konfrontiert. Diesmal geht es um alles: Die Reaper starten eine erbarmungslose Invasion der Erde. Die bange Frage: Kann der Commander genug intergalaktische Verbündete finden, um das Ende der Menschheit aufzuhalten? Ein ebenso düsteres wie würdiges Setting für das Ende der Trilogie!

VÖ: Dezember

L.A. Noire

Als Schöpfer der GTA-Reihe genießen Rockstar Games das, was auch musikalischen Rockstars zu Teil wird: kultische Verehrung. Das ambitionierte neue Werk L.A. Noire gestaltet sich als Mix aus GTA und klassischer Detektive Story. Statt Humphrey Bogart spielt man selbst die Hauptrolle in einem in den späten Vierzigern angesiedelten und von Jazz-Musik untermalten Krimi. Auf der Suche nach einem Serienmörder wird viel gefahren und geschossen, aber auch viel geredet. L.A. Noire soll Heavy Rain hinsichtlich der Animation von Gesichtern und Körpern in den Schatten stellen.

VÖ: Q1

Rage

id Software ist die Mutter aller Egoshooter – von Wolfenstein 3D über Doom bis zu Quake gelten ihre Brutalo-Ballerorgien als unsterbliche Meilensteine des Genres. Kein Wunder also, dass die Erwartungen an das neue Kanonenfutter aus der Kultschmiede hoch sind. Die neue Tech5-Engine soll dazu beitragen, dass das postapokalyptische Mutanten-Gemetzel die Fangemeinde nicht in Rage bringt. Angesiedelt ist die Handlung in einem Endzeitszenario nach den verheerenden Folgen eines Meteroideneinschlags.

VÖ: September

Crysis 2

Von wegen Krise! Mit Crysis bewies das Studio Crytek 2007, dass Shooter aus Deutschland entgegen den Klischees den internationalen Vergleich nicht scheuen müssen. Bis heute gilt das Game als Referenztitel in Sachen Grafik. Die Fortsetzung spielt nicht mehr auf einer Insel mit Postkartenmotiv-Flair, sondern in den Ruinen von New York. Von der Metropole ist nämlich nicht mehr viel übrig, seit Aliens zu Besuch sind. Die Menschheit hat nicht nur eine, sondern gleich zwei letzte Hoffnungen: den Helden Nomad und seinen Hightech-Kampfanzug Nano-Suit.

VÖ: März

Auf welche weiteren Titel Ihr Euch noch freuen könnt, lest Ihr bei den Kollegen von entertainweb…